Mittwoch, 28. August 2013

Me made Mittwoch und kleines Drama um mein neues Sommerstrickjäkchen

 Gerne bin auch ich heute wieder nach der langen Sommerpause beim Me made Mittwoch dabei und kann sogar eine neue Kombi vorstellen.
 Meine diesjährige Urlaubsstrickerei, ein kleines Strickjäckchen in weiß, dass zu vielen meiner Sommerkleider passen sollte, stand schon länger auf meiner To do Liste. Entschieden habe ich mich für das Modell Marion von Andi Satterlund, die Designerin, die auch das Strickjäckchen Miette entworfen hat.  Gestrickt habe ich es aus Drops Baby Merino, was ein Umrechnen des Strickmusters zu folge hatte, da meine Wolle deutlich dünner ist, als die Vorgegebene.
Mit den Umrechnungen kam ich gut hin, jediglich bei den Ärmeln habe ich dann nach den verkürzten Reihen, die Ärmel werden von der Kugel nach unten gestrickt improvisiert, was zur Folge hatte, dass sie mir im unteren Bereich etwas zu breit ausgefallen sind.
Ich konnte und wollte das so nicht lassen und habe getrennt und hier beginnt mein kleines Drama. Passend fertig gestrickt waren die Ärmel schnell, aber das Garnbild, war aufgrund des getrennten Garnes sehr unsauber und so habe ich die Ärmel ein wenig in warmes Wasser gelegt, damit sich das Musterbild sich entspannt. Das hat es auch, aber leider ging auch weiße Farbe verloren, was die Jacke cremefarben fleckig gemacht hat.
Auch ein Waschgang im Wollwaschgang brachte nur mäßige Erfolge.
Vorhin habe ich die Jacke dann nochmal in Backpulverlauge gelegt. Sie ist nun etwas gleichmäßiger creme-weiß und ich werde wohl so mit ihr leben müssen oder sie in eine andere Farbe umfärben, was ich eigentlich nicht möchte.
Fazit: Wer liest ist klar im Vorteil, denn auf der Banderole steht: Don´t let the garment soak!
Am Anfang der Sommerferien war ich dann ganz hier in der Nähe auf einem traditionellen Flohmarkt und konnte einige schöne alte Stoffschätzchen ergattern. Den ersten habe ich dann zu einem Kleid nach einem Schnitt aus der Knip-Mode Juli 2011 genäht, aus dem ich mir hier auch schon mal ein Kleid genäht habe. Der Stoff ist ein Poly-Crep und im nachhinein erscheint er mir nicht wirklich ideal für den Schnitt zu sein, denn es "bollert" um die Brust und wirkt irgendwie im ganzen "sackig". Dennoch denke ich, dass ich es gut zusammen mit dem Jäckchen tragen kann, wenn es noch farblich passt.

Montag, 12. August 2013

Kniestrümpfe das 2. Paar

 Schon vor ein paar Jahren hatte ich mich schon mal am Kniestrümpfe stricken versucht.
Vor kurzem hat die liebe Cat nochmal zum Strümpfe stricken aufgerufen und so ist dieses Paar schon vor unserem Urlaub fertig geworden. 
Material und Muster stammen von Drops.

Samstag, 10. August 2013

Bombshell-Badeanzug-Sew-Along Teil 4

Ich war  schwimmen  am Strand und sah Bombe aus!!! (aka Finale der Herzen)

Natürlich ist mein neuer Badeanzug noch rechtzeitig für den Urlaub fertig geworden. Der Stoff ist von Wien 2002. Eigentlich wollte ich ihn gerne noch einen Ton dunkler, bin aber auch so sehr zufrieden damit. Wirklich schwimmen war ich damit allerdings nicht. Das konnte ich mir bei Wassertemperaturen so um die 16 Grad gerade noch verkneifen.

Freitag, 9. August 2013

Ein Haus in der Bretagne - Unser Sommerurlaub


Unseren diesjährigen Sommerurlaub haben wir im westlichsten Zipfel der Bretagne verbracht und konnten hier bei relativ rauhem Klima die herrlichen Strände genießen.






 
Über Gites de France hatten wir uns ein wunderschönes, großzügiges und typisch bretonisches Ferienhaus gebucht, von dem ein Privatweg zum Strand führte.


Ein neues Haus- und Hofkleid nach einem Knip-Schnitt aus gut abgelagertem Jersey durfte auch mit nach Frankreich.


Mit Shirt, Unterrock, Strickjacke und Tuch konnte ich es auch bei Wind zum Drachensteigen am Strand anbehalten.




Impressum