Freitag, 27. Dezember 2013

WKSA - Mein verwaistes Weihnachtskleid

Heute morgen habe ich noch schnell den Saum von Hand genäht. Die Knöpfe fehlen noch. Gerne würde ich mich da an Überzogenen versuchen. Das hat aber Zeit. Ich hätte es schaffen können das Kleid für Weihnachten fertig zu nähen. Da aber meine Mama vor Weihnachten gestorben ist, war mir absolut nicht nach einem roten Kleid und wird mir wird auch so schnell nicht danach sein. 
Es werden andere Zeiten kommen, dann werde ich die Knöpfe fertig machen und annähen und es bestimmt auch gerne tragen, denn es ist schön geworden, auch der Romanit wird sich angenehm tragen lassen.

Ich hoffe es ist o.k., wenn ich mich dieses Mal auch ohne Tragefotos in den Weihnachtskleiderreigen einordne.

Dienstag, 24. Dezember 2013

Mittwoch, 4. Dezember 2013

Me made Mittwoch - Eine neue Winterjacke in 9 kleinen Etappen!

Aus verschiedenen Gründen bleibt mir im Moment wenig bis gar keine Zeit für private Nähaktionen. Trotzdem habe ich mir eine neue Jacke genäht und es war kein Hexenwerk, denn statt abends relativ schnell auf der Couch einzuschlafen, habe ich einen kleinen Umweg zu meinem Nähzimmer, bzw. die ersten 2 Etappen zum Esstisch eingelegt. Ich beschreibe Euch nun kurz wie die einzelnen Etappen aussahen:
 1. Etappe: Schnittmuster kopiert und ausgeschnitten.
2.Etappe: Oberstoff und Einlage zugeschnitten.
3. Etappe: Einlage fixiert.
4. Etappe: Jacke grob zusammengenäht.
5. Etappe: Feinheiten wie z.B.: Kragen genäht und Ärmel verarbeitet.
6. Etappe: Futter zugeschnitten und zusammengenäht.
7. Etappe: Futter eingenäht.
8. Etappe: Knopflöcher genäht.
9. Etappe: Knöpfe angenäht.
Fertig!
 Es war absolut kein Hexenwerk, da die einzelnen Etappen max. 1,5 Stunden gedauert haben.
 Verliebt in diesen Jackenschnitt habe ich mich übrigens hier bei der Vorstellung der "La mia Boutique" vom November.
Und ich hatte noch einen sehr gut abgelagerten Winterstoff, allerdings in einer sehr begrenzten Auflage von nur 2 Metern. Er ist wiedereinmal von der örtlichen Schneidereiauflösung.
Ich würde sagen, dass er so ca. aus den 80zigern stammt, als edle Kamelhaarstoffe oder Lama oder Ähnliches, auf jeden Fall ist es ein sehr edles Material mit Strich in eine Richtung zu Oma-Mänteln verarbeitet wurden. Vielleicht erinnert sich ja der Eine oder Andere aus meiner Generation noch daran.
In Kürze werde ich nun mit meinem Weihnachtskleid beginnen und genauso verfahren!
                                      
Wie immer könnt ihr euch  die anderen Damen hier ansehen.

Dienstag, 3. Dezember 2013

Der 12tel Blick

Der 12tel Blick vom 03.12.2013, 12.30 Uhr

Mehr 12tel Blicke können wie immer hier bewundert werden!

Freitag, 22. November 2013

Schlauchschal für den kleinen Sohn

Die liebe Traudi hat wunderschöne Schals gehäkelt, die wie gestrickt aussehen. 
 Da konnte ich nicht wiederstehen und musste ein kleines Zwischenprojekt einschieben und nun hat der kleine Sohn einen neuen Schal bekommen. Schnell habe ich noch ein paar Reste von diesem Projekt gefunden, die nun komplett weggearbeitet sind.


Mittwoch, 20. November 2013

Me made Mittwoch


Am letzten Sonntag haben wir mit unserem Kirchenchor anläßlich des Volkstrauertages auf unserem Soldatenfriedhof gesungen. Da es kalt und zugig war, habe ich meinen Wintermantel, den ich beim WSA genäht habe getragen. Hier habe ich mehr über dessen Entstehung geschrieben. 
Das schwarze Kleid, dass ich darunter anhatte, habe ich mir schon vor ein paar Jahren nach einer Vintage Modellvorlage genäht. Unter dem Rock trage ich einen Vintage-Unterrock vom Trödel aus Taft und Spitze. Die dadurch entstehenden bauschigen Schichten, wärmen im Winter und kühlen im Sommer. Ich kann nur jedem der gerne weite Röcke trägt, tragt darunter Unterröcke oder Petticoats.

Wie die anderen Damen dem Wetter trotzen könnt ihr wie immer hier verfolgen.

Sonntag, 17. November 2013

Weihnachtskleid-Sew-Along Teil 1

Gerne bin ich in diesem Jahr auch wieder beim Weihnachtskleid-Sew-Along dabei und mittlerweile habe auch ich einen kleine Weihnachtskleidersammlung, die ich kurz zeigen möchte:
 2010
2011
2012
Die Schnitte für die ersten beiden Kleider habe ich mir selbst erstellt.
Aufgrund besonderer familärer Umstände mache ich es mir dieses Jahr relativ einfach und werde auf die aktuelle Burda zurückgreifen, mit deren Passform ich auch in der Regel sehr gut zurecht komme. Gewissermaßen bin ich ein Streber und habe schon alles zusammengesucht, was dieses  Mal relativ einfach war. Dieses Modell soll es sein:
Ich habe mir dafür einen roten Romanitstoff ausgesucht, den ich mir auf einem gemütlichen Marktbesuch in Maastricht mit meiner Familie in den Herbstferien erstanden habe. Der Romanit verspricht Bequemlichkeit, was wichtig ist, da wir dieses Jahr aller Wahrscheinlichkeit zu Hause verbringen werden
Ein wenig werde ich das Modell überarbeiten, da ich finde, dass die Taillenpasse zu tief sitzt. Da es sich bei dem Modell aber um ein Kurzgrößenmodell handelt, könnte es auch sein, dass sich dieses Probelem bei meiner Körpergröße (171 cm) ganz schnell relativiert.

In wie weit sich die anderen Damen schon entschieden haben könnt ihr hier verfolgen.

Mittwoch, 6. November 2013

Me made Mittwoch im schwarzen Kostüm

 Einen wunderschönen guten morgen in die Runde!
Bei meinem ersten Kostüm war schnell klar, dass ich nicht allzuviele Gelegenheiten haben werde es auszuführen.
Nun singe ich seit ca. einem halben Jahr im Kirchenchor und einer der Höhepunkte des Chores ist es am Pilgertag im Trierer Dom zu singen. Dieses Event fand am letzten Sonntag statt und da mein erstes Kostüm vor zwei Wochen fertig wurde, hatte ich mir kurzfristig überlegt mir noch eins in schwarz zu nähen, dass ich zu diesem Anlass getragen habe.
 Die Schnitte für dieses Kostüm stammen beide aus der Burda. Der Jackenschnitt ist aus der Märzausgabe von 2011. Bei der Jacke finde ich besonders schön, dass man sie sowohl hochgeschlossen, als auch mit Revers tragen kann. Mit der Burdapassform komme ich i.d.R. sehr gut klar. Einzige Änderungen waren die Taillennaht einen Zentimeter nach oben zu kürzen und die Abnäher des Schößchens zuzudrehen, damit es nach unten mehr Weite bekommt. 
Den Rock wollte ich schon länger nähen, es ist der assymetrische Glockenrock aus der Burda 08/05. Im Nachhinein finde ich ihn nicht ideal zu der Jacke, da er im oberen Bereich sehr schmal ist. Auch überlege ich noch ob ich ihn noch ein wenig kürzen soll.
Der Stoff ist ein weicher, leichter, gut abgelagerter Wollstoff, den ich noch aus meiner Ausbildungszeit habe.

Hier geht es zu den anderen Damen.

Sonntag, 3. November 2013

Kostüm Sew-Along - Finale!

Guten morgen zum großen Finale des Kostüm-Sew-Along!
Wie schon beim letzten Treffen erwähnt, ist mein Kostüm fertig. Da ich kurzfristig keinen Anlass hatte es auszuführen, habe ich mich gestern Nachmittag mal einfach so "in Schale" geschmissen. Mit der Jacke bin ich nicht hundertprozentig zufrieden, da die Passform nicht ganz optimal ist, aber im großen Ganzen, ist es ganz passabel geworden.
 Ich habe mir tatsächlich noch ein Kostüm in schwarz genäht, bei dem ich gestern nur noch die Knöpfe angenäht habe und dass ich heute ausführen werde. Fotos davon  werde ich am Mittwoch nachreichen.


Hier geht es weiter zum großen Kostümfeuerwerk!

Freitag, 1. November 2013

Der 12tel Blick - Das Ende des Herbstes naht

Montag, 28. Oktober 2013

Mehr 12tel Blicke könnt ihr wie immer hier bewundern.

Mittwoch, 30. Oktober 2013

Me made Mittwoch - eine Kombi für "die Tonne"



 Ich habe mal für einen ganz normalen Alltagstag, der letzte Samstag, der verbunden mit "Mama-Taxi", Lebensmittelbesorgungen, sowie Chorprobe war ganz mutig in den Kleiderschrank gegriffen. Meine eigentliche Überlegung war, ob ich sowohl Kleid, als auch Mantel, dem Altkleidersack übergeben soll. Das Kleid, genäht nach einem Onion-Schnitt aus hellgrauem Leinen hat Schmetterlingsärmel und immer wenn ich es getragen habe, kam ich mir wie ein solcher vor. Nun habe ich die Ärmel einfach nach innen geschlagen (werde sie noch abschneiden und ordentlich versäubern) und fühle mich in dem Kleid schon wesentlich wohler. Den Mantel an sich habe ich mir schon vor einigen Jahren zu Töchterleins Kommunion genäht und habe gedacht, er würde nur zu Hosen passen, die ich ja so gut wie garnicht mehr trage. 
In der neuen Kombination gefallen mir beide Teile sehr gut und es wird wohl doch noch etwas dauern bevor sie in den Sack kommen. Die Kombi ist mal wieder etwas "overdressed" für den Alltag  auf dem Land, dennoch werde ich die Sachen so nun noch öfter tragen.
Viele weitere schöne Me made Outfits sind wie immer hier zu  bewundern.

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Me made Mittwoch

 Ich springe auch nochmal schnell in den großen "Me made Topf" rein, mit einem relativ unspektakulären Alltagsoutfit in herbstlichem braun, alles schon länger in meinem Kleiderschrank. Der Rock aus einem karierten Mischgewebe nach einem Ottobre-Schnitt. Die Jacke aus einem kuschelig weichem, leichten Wollstoff, eigentlich ideal für die Übergangszeit, ich trage sie jedoch höchst selten. Genäht habe ich sie nach einem Fimi-Schnitt.
Hier geht es wie immer zu den anderen Damen.

Montag, 21. Oktober 2013

Kostüm Sew Along Teil 4

So, auf ein Neues. Als ich eben den Post noch etwas bearbeiten wollte war er plötzlich weg und leider auch eure netten Kommentare. Deshalb versuche ich es jetzt nochmal:
 Mein Kostüm ist fertig! 
Gestern Nachmittag habe ich noch die Knoflöcher und Knöpfe gearbeitet.
Der Blazer ist körpernah und  recht schlicht, da er ja schon vom Stoff her wirkt.
 Der Rock ist ein Volltellerrock, der an einen Formbund gearbeitet ist und an den ein Volant genäht ist. Der Formbund wird hinten mit einer Schleife geschlossen, unter der sich ein großer Knopf befindet. Wenn man nun bei der entschärften Version genau schaut, sieht man links und rechts in der Seitennaht kleine Schlaufen.
Diese werden in den Knopf eingehangen und fertig ist die verschärfte Version.
Nun muss ich nur noch auf die passende Gelegenheit warten, zu der ich das Kostüm ausführen kann.
Eine passende Gelegenheit für ein schwarzes Kostüm hätte ich bereits in etwas weniger als zwei Wochen. Mal schauen, ob ich das noch hinkriege, ein passender Stoff dafür liegt auf jeden Fall bereit.

Die Fortschritte der anderen Damen könnt ihr wie immer hier verfolgen.

Donnerstag, 17. Oktober 2013

Armstulpen "Vino"

Zwischenzeitlich sind mir  noch 2 Paar Armstulpen nach dem abwechslungsreichen, englischen Strickmuster Vino gehüpft. Mittlerweile habe ich dank einer guten Strickenglischübersetzungsliste auch keinen Respekt mehr vor englischen Anleitungen, sondern stelle mich diesen tapfer entgegen und versuche sie zu meistern. Die Stulpen sind aus Drops Sockengarn entstanden. Ein Paar bekommt das Töchterlein und ein Paar werden  weiter verschenkt.

Mittwoch, 16. Oktober 2013

Me made Mittwoch

Der große Sohn  war die ganze letzte Woche auf einem  Blasorchester-Seminar, dass am Samstag mit einem Konzert endetete, zu dem die Eltern eingeladen waren. Zu diesem Anlass habe ich nochmal mein Lavinia-Kleid angezogen, in dem ich mich gut angezogen fühlte.

Die Anderen Damen lassen sich wie immer hier bewundern.

Mittwoch, 9. Oktober 2013

Me made Mittwoch

 Zum heutigen Mittwoch trage ich das High-Low-Kleid, dass ich hier schon mal näher beschrieben habe und von dem mein Töchterlein behauptet, es sei mein Schönstes. Soweit würde ich jetzt nicht gehen, aber es ist auf jeden Fall eins meiner Kleider für alle Fälle und geht irgendwie immer.
Die anderen Damen könnt Ihr wie immer hier bewundern.

Sonntag, 6. Oktober 2013

Kostüm Sew-Along Teil 3

 Mit meinem Kostüm komme ich ganz gut voran und es hat sich gezeigt, dass es die richtige Entscheidung war mit dem Rock zu beginnen. Diesen  habe ich nun  nachdem ich  den Saum mit einer Rollsaumnaht versehen habe, die ich meiner Ovi abgerungen habe für fertig erklärt. Mir gefällt es so. Vielen Dank auch nochmal für eure Tips dahingehend.
 Den Blazer hatte ich nach hinten länger zugeschnitten und das hätte mit der Schleife überhaupt nicht gut ausgesehen und ich habe den längeren Teil erstmal nach Innen weggesteckt. Ich denke die Jacke muss auf jeden Fall so kurz sein, dass sie die Schleife nicht überdeckt und in den nächsten Tagen werde ich an deren Passform  arbeiten.
Die Fortschritte der anderen Damen könnt ihr hier verfolgen.

Freitag, 4. Oktober 2013

Der 12tel Blick

Das Foto ist diese Mal ganz aktuell vom 01.10.2013

Noch mehr 12tel Blicke könnt ihr wie immer hier sehen.

Mittwoch, 2. Oktober 2013

Me made Mittwoch

Gerade eben, zu leicht vorgerücketer Stunde habe ich dieses Kleid fertiggestellt. Ich werde es morgen zum Ernte-Dank-Gottesdienst und einer Abendessen Einladung tragen und dann auch Tragefotos nachreichen.
Der Schnitt ist in abgewandelter Form aus der Burda von 08/2004.
Ich lege hier noch das Tragefoto nach. Der Stoff ist ein schwarz-braunes Mischgewebe mit leicht crinkeliger Optik. Ich habe ihn schon vor einigen Jahren in Verviers in einem großen Stoffgeschäft gekauft und für meine jetzigen Verhältnisse fast schon ein bisschen zu dunkel für mich, besonders an einem Tag mit so herrlichem Sonnenschein.

Die weiteren Damen sind wie immer hier zu bewundern.

Mittwoch, 25. September 2013

Me made Mittwoch

Da anhaltend schöne spätsommerliche Wetter trägt bei mir dazu bei nochmal diverse Sommerkleidchen zu tragen und diese in den Morgen- und Abendstunden ggf. mit Strickjacken und Leggings zu kombinieren.
Ich trage heute mein Knipkleid, dass zu meinen Lieblingskleidern gehört und meine Strickjacke aus dem Frühjahrsjäckchenstrickalong vom letzten Jahr.
Viele weitere spätsommerliche Outfits sind wie immer hier zu bewundern.

Sonntag, 22. September 2013

Kostüm Sew-Along Teil 2: Hilfe!

Ich konnte mich nicht wirklich für einen Jackenschnitt entscheiden und habe beschlossen mit dem Rock anzufangen, da mir dieses Unternehmen einfacher erschien. Doch da habe ich mich geirrt. Etwas besser würde der Rock vielleicht aussehen, wenn ich ihn noch abgebügelt hätte.  Doch das ist nicht das wirklicher Problem.
Der eigentliche Hingucker, nämlich die Rückansicht, ist kein wirklich positiver Hingucker, da ich die Rüsche nicht mit Band eingefasst habe - Der Originalstoff hätte sich dafür nicht geeignet und außerdem weiß ich nicht, wie ich dass die linke Stoffseite im Gegensatz zur rechten Stoffseite gläzend ist und hervorblitzt  ins rechte Licht rücken kann. Deshalb schrei ich hier mal ganz laut um eure Hilfe.
Einen passenden Blazer dazu zu nähen erscheint mir, dazu noch relativ einfach. Ich denke, dass ich den Blazer Schnitt aus der Ottobre 5/2007 nähe.


So nachdem ich nun die 1. hilfreichen Tips bekommen habe denke ich, dass ich den Tip von Christine verfolgen werde und heute abend mal die Ovi auf Rollsaum einstellen werde, um probeweise mal einen Rollsaum auszuprobieren.

Freitag, 20. September 2013

Der 12tel Blick

Ich bin etwas hinten dran, da ich Probleme mit dem Hochladen von Fotos hatte.  Das Foto stammt bereits vom 06.09.2013

Mittwoch, 11. September 2013

Me made Mittwoch

Daß der Herbst mit großen Schritten naht, lässt sich nun wirklich nicht mehr verleugnen. Letzte Woche habe ich das Kleid zugeschnitten und auch den größten Teil schon genäht. Dann wurde es nochmal richtig warm und ich konnte zum großen "Sommerfinale" nochmal die sommerlichsten aller Kleider tragen. 
Diese Woche sieht es schon anders aus, was dazu beigetragen hat, dass ich mein
Vichy-Kleid von der Schnittquelle fertiggemacht habe.
Der Stoff ist ein Viskose-Jersey mit petrolfarbenen Punkten.
Zum Schnitt wäre noch zu sagen, ich trage normalerweise 38 und habe ihn mir in 40 ausgedruckt. Genäht habe ich das Kleid dann mit der Ovi, die ja nur 0,75cm Nahtzugabe wegnimmt. Der Schnitt fällt also klein aus - lieber eine Größe größer nehmen.

Noch mehr Damen in Herbstgarderobe können hier bewundert werden.

Sonntag, 8. September 2013

Kostüm-Sew-Along Teil 1: Stoff und Schnitt


Seit dem ich von dem Kostüm-Sew-Along gelesen habe, steht für mich eigentlich schon fest, dass ich auch gerne mitmachen möchte. Angemeldet hatte ich mich wie immer noch nicht und springe nun einfach dazu.
Schon vor längerer Zeit habe ich mich in den Tornürenrock verliebt und da jetzt wohl der Herbst mit großen Schritten naht, macht es ja nun nicht unbedingt Sinn diesen in einer Sommervariante zu nähen. Deshalb möchte ich diesen nun gerne in ein Herbstkostüm integrieren.
Gut abgelagerte Stoffe dafür habe ich auch schon gefunden und auf die Puppe drapiert.



Der Stoff für den Rock ist ein angerauhter und  in Wildlederoptik.
Das Jäckchen soll ein gut geschnittenes körpernahes Blazerjäckchen werden. Einen braunmellierten Fischgrat-Wollstoff mit Flockprint ist dadafür vorgesehen.
Nun frage ich mich, ob das alles nicht ein wenig to much ist und ob das so, wie ich es mir ausgedacht habe auch tragbar ist, ohne dass ich für komplett ...... gehalten werde.
Deshalb würde ich mich über eure konstruktive Meinung wirklich sehr freuen.


Impressum