Montag, 31. Dezember 2012

Und noch ein Geschenk

Dieses mal für meine Mama, die nun gut behutet mit ihrem strickgefilzten Hut rumläuft.

Sonntag, 30. Dezember 2012

Weihnachtskleid-Sew-Along Teil 6: Weihnachtskleider in Aktion

 Finale der Herzen, für alle die es nicht bis zum 23. geschafft haben. / Ich im Weihnachtskleid mit Baum.

Das neue Weihnachtskleid wird bei mir nun schon fast traditionell (zum 3.Mal) am 1. Weihnachtsfeiertag zum Weihnachtsbrunch ausgeführt und ich habe mich auch dieses Mal darin gut angezogen gefühlt. Mit der Passform des Kleides in Gr. 38 bin ich sehr zufrieden. Eventuell hätte ich es aber in der Tallie noch ein wenig anpassen müssen. Da ich aber keinen 100% farblich passenden Reißverschluss zur Hand hatte habe ich den Reißverschluss in die Seitennaht eingenäht und das macht dann das optimale Anpassen schwierig. 
Ich werde mir das Kleid vorraussichtlich noch in anderen Versionen nähen, dann aber unbedingt mit farblich passendem Reißverschluss in der hinteren Mitte.

Wer heute noch beim Finale der Herzen dabei ist könnt ihr bei der lieben Katharina lesen, bei der ich mich für ihre tolle Aktion noch ganz herzlich bedanken möchte.

Samstag, 29. Dezember 2012

Geschenke

Bei der lieben Tina von Tichiro - knits and cats habe ich gelesen, dass man sich bei Tin Can Knits kostenlos eine Anleitung runterladen kann. Die Bedingung ist diese Info, die bis zum 01.01. gilt weiterzuverbreiten. Es sind wirklich tolle Sachen dabei und so habe ich mich für diese Weste entschieden.

Freitag, 28. Dezember 2012

Geschenke


 Richtig Spaß hatte ich daran einige Geschenke zu häkeln.
So sind diese beiden lustigen Gesellen für die Kinder von unserem Neffen entstanden.
Ich habe sie noch zu Hause, werde sie aber in Kürze auf den Weg nach Frankreich schicken. Ein wenig warte ich noch. Da ein Paket mit selbstgemachten Sachen zu den gleichen Kindern nicht angekommen ist und ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben habe, dass es zurückkommt und ich es nochmal u.a. mit diesen beiden lustigen Äffchen losschicken kann. 

 Für den kleinen Sohn ist außerdem in nächtlichen Übersunden noch die Maus Luise entstanden, die er direkt in sein Herz geschlossen hat. 
Die Anleitungen für die süßen Kuscheltiere habe ich alle aus diesem Buch und endlich ist meine Restekiste deutlich kleiner geworden.

Montag, 24. Dezember 2012

Frohe Weihnachten

Allen meinen lieben Lesern, möchte ich auf diesem Weg ein
frohes und gesegnetes Weihnachtsfest wünschen.
Gerne zeige ich  euch heute noch einen Teil unserer Weihnachtdekoration aus Neuem und Altbewährtem.
Die Engel hat mir der beste Ehemann von allen zum Geburtstag gemacht. Außerdem hat er auch dafür gesorgt, dass sich die Pyramide wieder dreht und so aus ihrem langjährigen Dornröschenschlaf geweckt.

Sonntag, 23. Dezember 2012

Weihnachtskleid Sew-Along: Final

Gerade habe ich noch den Saum meines Kleides genäht und nun zeige ich es hier.
Tragefotos werde ich zum Finale der Herzen nachreichen.

Hätte es diesen Sew-Along nicht gegeben, dann gäbe es für mich wahrscheinlich kein neues Weihnachtskleid, aber mein Ehrgeiz war angespornt und so kann ich es heute präsentieren.

Mein Entschluss stand von Anfang an fest, dass es das Simplicity-Kleid aus der aktuellen Nähmode werden sollte. 
Der Stoff ist ein curryfarbener, leicht angerauter Viskose-Stoff aus dem großen Auktionshaus.
Ich glaube, dass die Passform nicht ganz perfekt ist, aber dazu mehr, wenn ich hier mit Tragefotos erscheine.

Die große Kleiderpräsentation könnt ihr euch hier anschauen.

Freitag, 14. Dezember 2012

Me made Mittwoch verspätet, bzw. Outfit des Tages

 Etwas verspätet, da meine Fotoakkus nebst Ladegerät nicht mehr fuktionsfähig waren erst heute mit einem Outfit, dass ich aus den tiefen meines Kleiderschrankes, inspiriert durch Primavera gezaubert habe.
Die Knickebocker hat glaube ich fast schon ein Jahrzehnt auf dem Buckel, die Weste das doppelte und die Erkenntnis des Tages war, das Hosen durchaus auch ihre Berechtigung haben

Dienstag, 4. Dezember 2012

Eine Ausbildung zur Näherin in Marokko...

Auf diese sehr unterstüzenswerte Aktion möchte ich hier auch nochmal aufmerksam machen.

Nähere Infos dazu erfahrt ihr im Me Made Blog.

Für den großen Sohn



Ziemlich direkt nachdem der Plan feststand, dass der große Sohn nach Norwegen geht, stand für mich fest, dass ich ihm einen warmen Pullover stricken wollte

Fündig mit einem passenden Muster  bin ich in dem Buch "Strickreise ans Meer" von Anette Danielsen geworden .

Angefangen zu stricken habe ich dann im August, direkt nach seiner Abreise von M.
Das Garn ist Alpaka-Garn von Drops. 
Der Pullover ist ein wärmendes Leichtgewicht von nur 584 Gramm und ist wunderbar weich. Die Strickanleitung ohne technische Zeichnungen und Mustercharts war für mich eine Herausforderung und auch das finden von passenden Alternativ-Garnen wird einem mangels detaillierter Angaben des Originalgarnes (ausschließlich Isager-Garne) nicht leicht gemacht.

Nun ist er nach mehr als 2 1/2 Monaten Strickzeit fertig und wird u.a. mit ins Weihnachtspaket nach Norwegen reingelegt.

Mittwoch, 28. November 2012

Me made Mittwoch

Heute begehe ich den Me made Mittwoch mal im Rock, was für mich ja eher ungewöhnlich ist. Eigentlich sollte der Rock mal ein Kleid für eine liebe Bekannte werden, der Stoff war sogar für meine Verhältnisse recht teuer - und ich habe ihn verschittnen, konnte aber noch einen Rock für mich daraus retten. Der Rock hing dann auch ziemlich lange bei mit rum, da es an einem passenden Oberteil haperte. 
Irgendwann letzte Woche kam ich auf die Idee, dass  ich ja noch einen kleinen Rest Wollfließ habe, aus dem ich mir die Tunika aus der Oktober Knip-Mode nähen könnte und fertig ist eine neue Kombi.

Die anderen Damen könnt ihr euch im Me made Blog anschauen.

Sonntag, 25. November 2012

Weihnachtskleid-Sew-Along 2012: Teil 1

Nach dem Sew-Along ist vor dem Sew-Along und ohne neues Weihnachtskleid geht natürlich garnichts.

Es stehen noch so einige Kleiderschnitte auf meiner To do Liste, die sich allesamt für mein Weihnachtskleid eignen würden.
Als erstes wäre da die Nr. 116 aus Burda 4/08, das ich eigentlich schon lange nähen wollte.
Auch Nr. 121 aus der November Burda ist durchaus weihnachtstauglich.
Gefolgt von Nr.138 ebenso aus der aktuellen November Burda und zudem mal etwas ganz Anderes für mich, aber ich glaube nicht, dass dieser Schnitt das Rennen macht.
Wirklich angetan hat es mir dieser Simplicity-Schnitt aus der aktuellen "Meine Nähmode", gerne in der Version von rechts unten, natürlich etwas länger, so dass das Kleid meiner Wohlfühllänge entspricht. Und was nun wirklich für dieses Kleid spricht, ist das ich dafür einen passenden Stoff hätte, den ich beim nächsten Mal vorstellen werde, so ich mich für dieses Kleid entscheide.

Ich gehe jetzt auch mal schauen, wie weit die Planungen der anderen Damen fortgeschritten sind.

Wintermantel Sew-Along: Das große Finale

Habe mich gerade in Schale geschmissen, denn bei der großen Wintermantelpräsentation möchte ich natürlich auch sehr gerne dabei sein. 
Hier nochmal die Fakten:
Den Schnitt habe ich mir selbst abgewandelt, es sollte ein Mantel im Jamie Christina-Stil werden.
Der Stoff ist ein dicker Wollvintage-Stoff, aus einer örtlichen geschlossenen Schneiderei. 
Ich habe den Mantel schon einige Male getragen und fühle mich sehr wohl darin.
Und weil ich an kühlen Tagen immer etwas auf den Kopf brauche, gab es auch noch ein neues "Käppi" nach einer Idee von hier

Freitag, 23. November 2012

Bitte melde dich

"Bitte melde dich" ist eine neue Aktion aus dem Hause crafteln, die gerne von Euch kopiert werden darf.
In loser Reihenfolge, aber immer freitags werden Stoffe eingestellt, die Seelenheil und Lagerkapazitäten belasten, weil sie sich wie ein Fehlkauf anfühlen.



Ein wenig abgeleitet möchte ich euch heute ein Kleid anbieten:

Das Kleid habe ich letztes Jahr zu Silvester getragen und seit dem nur noch 1 oder 2 mal. Ich habe es nach einem abgewandelten Burdaschnitt aus einem Viskose/Polyester Materialmix in Größe 38 genäht. Da einer der beiden Stoffe nicht ganz Blickdicht ist, sollte es mit einem Unterrock getragen werden.
Ich würde das Kleid gegen einen kleidertauglichen Unistoff oder 1 Knäul Sockenwolle gerne tauschen.


Daran sollte es aber nicht liegen und ich würde es auch nur gegen Portokosten abgeben.

Getauscht!

Mittwoch, 14. November 2012

Me Made Mittwoch - Back to the 70`tys

Schon vor einiger Zeit hat mir ein liebe Bekannte einige alte Schnittmusterhefte überlassen.
 Inspiriert für mein neues Kleid wurde ich durch diesen Blog. Es ist mein erstes Kleid aus Romanit-Jersey, den ich mir mal zum Ausprobieren gekauft habe.
Das Schnittmuster stammt aus einem Neue Mode Heft von Dezember 1972 und da es in Größe 42 aufgezeichnet ist musste ich starke Anpassungen am Schnitt vornehmen. Alles in allem ist das Kleid ein wenig ungewohnt. Meine Familie findet es eher bieder. Ich denke, dass es nicht das letze Kleid für mich aus Romanit Jersey ist.

Die anderen Damen findet ihr wie immer im Me Made Blog.

Mittwoch, 31. Oktober 2012

Me made Mittwoch



 Gerne habe ich nochmal am letzten Samstag zum Eifel Litheratur Festival mein Weihnachtskleid vom letzten Jahr angezogen und mich darin sehr wohl gefühlt.
Wie immer könnt ihr die anderen Damen hier bewundern.

Sonntag, 28. Oktober 2012

Wintermantel Sew-Along: Dem Mantel Futter geben

 Zum heutigen Termin habe ich nur ein grottenschlechtes Alibi Foto, dass ich den Futter-Termin eingehalten habe. Ich habe mich bei Vorder-und Rückenteil für einen klassichen Baumwollstoff als Futter entschieden, da er sich wärmer als Futterstoff anfühlt. Die Ärmel habe ich mit einem roten Futtertaft gefüttert, damit die Ärmel beim reinschlüpfen nicht kleben. Das Futter habe ich mit der Maschine eingenäht, da das für mich die haltbarere Version ist.
Hier könnt ihr sehen, wie weit die anderen Mäntel gediehen sind.

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Me Made in Nancy

Das letztes Wochenende durften wir bei herrlichem Wetter in Nancy genießen.
Das Töchterlein hat über die Schule an einem  2-wöchigen Austausch in der Nähe von Nancy teilgenommen.
Die Hin- und Rückreise musste von den Eltern organisiert werden und so haben wir beim Abholen die Gelegenheit genutzt und sind schon einen Tag eher losgefahren, um uns die Stadt anzuschauen, die bei herrlichem Sommerwetter in vollem Glanz erstrahlte.
Außerdem hat uns unsere Tochter als Reiseandenken ein Macarones-Blech inclusive Rezeptideen  und Zubereitung Ihrerseits geschenkt - Mhh, sehr, sehr lecker!
Eigentlich sollte zu diesem Anlass mein neuer  Wintermantel vom Wintermantel Sew-Along ausgeführt werden, was aber bei Temperaturen über 20 Grad zum Hitzestau geführt hätte und ich habe mich für Kleid und Jacke aus der kleinen Ottobre-Kollektion entschieden.
Der Wintermantel wartet nun noch auf Knöpfe nebst Knopflöchern.

Die anderen Damen könnt ihr euch wie immer hier anschauen.

Sonntag, 14. Oktober 2012

Wintermantel Sew-Along - Mantelnähen die Erste





 
 Ich habe ein wenig "gestrebt" und schon mal den Oberstoff zusammengenäht, was sehr gut von der Hand ging, da  es keine allzu großen Herausforderungen zu bestehen gab. Mit meinen Schnittumstellungen und der Passform bin ich auch zufrieden, wenn sie auch ein wenig von dem gewünschten Original abweichen.
Da ich finde, dass ein Wintermantel ohne muckelige Taschen garnicht geht, habe ich mich für Nahttaschen entschieden, die einfach und schnell zu verwirklichen waren.
Der Schnitt ansich hatte keine Taschen vorgesehen.
Heute werde ich dann noch das Futter zuschneiden, wobei ich das Schößchenteil aus Originalstoff zugeschnitten habe, mir aber noch nicht sicher bin, ob das glücklich ist und nicht zu warm und zu unflutschig wird. Auf jeden Fall wird es recht warm um den Poppes.

Die Fortschritte der anderen Damen an ihren Wintermänteln könnt ihr hier verfolgen.

Mittwoch, 10. Oktober 2012

Me Made Mittwoch


Meine beiden Ottobre-Kleider sind wirklich im Dauereinsatz. Ich hatte sie mir für den vergangenen Urlaub genäht, um ein wenig neue Garderobe zu haben. Nun bewähren sie sich im Alltag als "Haus- und Hofkleider"

Hier könnt ihr schauen, was die anderen Damen heute tragen.

Dienstag, 9. Oktober 2012

Herbsturlaub im Salzburger-Land


Ein paar wunderschöne Herbsttage durften wir im Salzburber Land in Werfenwen verbringen. Werfenweng ist ein innovativer, kleiner Urlaubsort mit einem tollen Gesamtkonzept. Ganz gegen unsere Gewohnheiten haben wir dieses Mal ein Rundum-Sorglos-Paket gehabt. Eingebucht hatten wir uns ins Family Resort Gut Werfenweng und nach der Autoschlüsselabgabe im örtlichen Tourismusbüro, konnten wir sämtliche Annehmlichkeiten wie, Shuttle-Service, Taxi, Fahrrad und Elektrofahrradverleih, Elektro-Mopedverleih, u.v.m. kostenlos nutzen. Wir haben uns wunderbar erholt únd kommen sicher wieder.

Sonntag, 7. Oktober 2012

Wintermantel Sew-Along - Zuschneiden und Einlage

Auch ich bin zwischenzeitlich auf dem Fußboden rumgekrochen und habe meinen Mantel zugeschnitten.
Zuvor hieß es allerdings Schnitt umzeichnen, denn Mein Mantel soll ein Mantel im Jamie Christina Stil werden und hierzu habe ich diesem Schnitt, der im Prinzip sehr ähnlich ist abgeändert.
Ich ging davon aus, dass der Stoff nicht ganz reichen würde, kam jedoch relativ gut hin, jediglich den Unterkragen habe ich aus schwarzem Wollvelour, von dem ich noch eine Rest habe zugeschnitten.
 Auch die Einlage, eine leichte Wirkware habe ich direkt zugeschnitten und dieser Tage, bzw. Nächte aufgebügelt.
Hier könnt ihr sehen, wie weit die anderen Damn sind.

Mittwoch, 26. September 2012

Me Made Mittwoch - Kleine Ottobre Kollektion

 Die aktuelle Ottobre war schnittmäßig genau auf ein paar meiner gut abgelagerten Stoffe abgestimmt. Den grauen Jeansstoff habe ich mal vor Jahren für den großen Sohn gekauft, um ihm daraus eine Jeans zu nähen. Die Zeiten, dass ich für den großen Sohn Hosen nähe sind nun schon seit einigen Jahren vorbei und der Stoff blieb mir erhalten. Den gewalkten Strick und den Rippenstrick habe ich auch schon ettliche Jahre. Jediglich den Blümchencord, der die kleine Kollektion komplettiert,  habe ich in diesem Frühjahr bei Stoff und Stil im Sale gekauft. 
Mit den Ergebnissen bin ich sehr zufrieden. Der Schnitt der Kleider ist Alltagstauglich und so ist mein Kleiderschrank um zuwei  "Haus und Hofkleider" reicher.

PS:  Den Schnitt für den Wickelbolero musste ich garnicht anpassen. Habe ihn direkt in Gr. 38 übernommen. Allerdings habe ich auch relativ dünne Arme.
Mein grauer Stoff vom Kleid ist relativ fest. Das hätte mich wohl einige Nähmaschinennadeln gekostet, wenn ich die Fältchen gearbeitet hätte. Bei den Kleidern habe ich außerdem die Taschen weggelassen. Da ich überwiegend in Kleidern rumlaufe, bin ich Taschen wieso nicht gewöhnt. Außerdem habe ich auch,trotz Brustanpassung keinen Reißverschluß in die Seitennaht gearbeitet. Das ist bei den meisten Ottobre-Kleidern i.d.R. nicht notwendig. So war die kleine Kollektion relativ "ratz-fatz" genäht.

Die anderen Me Made Damen findet ihr wie immer hier.

Sonntag, 23. September 2012

Wintermantel Sew-Along Teil 2 + Teil 3 Schnittmusterwahl und Stoffwahl

 Zu erst einmal  habe ich großes "Tabularasa" in meinem Kleiderschrank gemacht und drei Wintermäntel/-jacken rausgeschmissen. Damit ich nun nicht frierend durch den Winter laufen muss, brauche ich nun natürlich Nachschub und habe mich heute dazu entschlossen zwei neue Mäntel/Jacken (kommt darauf an wie weit der Stoff reicht) zu nähen.
(Quelle: Jamie Christina)
Da ich am nächsten Wochenende keine Zeit zum Bloggen finden werde zeige ich heute auch gleich die passenden Stoff. Als erstes werde ich einen Mantel im Jamie Christina Schnitt aus dem unteren Stoff nähen, mit dem ich die schwarz-grau Skala ganz gut abdecken kann.
Da der Winter ja bekanntlich lang ist werde ich dann noch einen Schößchenmantel im Stil der lieben Allerleirauh nähen, mit dem dann die Braunskala abgedeckt währe. Wie schon in einem früheren Post geschrieben, sind die beiden Coupons Vintage-Schätzchen und nur gute 2 Meter lang, womit ich ziemlich eingeschränkt bin, mal schauen wie weit ich damit komme. Bei dem oberen Stoff werde ich mir event. mit Belegen und Unterkragen in anthrazit aus einem anderen Stoff behelfen.



Wie weit die anderen Damen mit ihren Planungen fortgeschritten sind könnt ihr hier sehen.

Mittwoch, 19. September 2012

Me Made Mittwoch - Ein letztes Sommerkleid

Dieses Kleid musste einfach sein. Die Kleider der lieben Cat sind ja immer klasse, aber in die KnipKleider habe ich mich irgendwie verliebt. Und so habe ich mich dann auf die Suche nach dieser Zeitschrift vom Juli 2011 gemacht. Fündig bin ich in einem australischen Online-Shop geworden, der Preis war o.k., aber es hat eine halbe Ewigkeit gedauert, bis die Zeitschrift ihre Reise einmal um die Welt gemacht hat und bei mir ankam. Eigentlich hatte ich damit nicht mehr wirklich gerechnet.
Auf jeden Fall ist der Schnitt wirklich prima und ich denke es werden noch weitere Kleider nach diesem Schnitt folgen. Der Stoff ist ein feiner Baumwoll-Voille von Stoff und Stil. 
Ich trage übrigens meine Sommerkleider gerne mit Stiefeln, Longsleeve und Strickjäckchen auch in der kühleren Jahreszeit.

Die anderen Damen findet ihr wie immer hier.

Sonntag, 16. September 2012

Wintermantel Sew-Along Teil 1: Inspiration



So, da es nun bald los geht mit der Wintermantelnäherei, werden heute die 1. Überlegungen getroffen.
Da ich hier drei schöne Vintage-Mantelcoupons liegen habe, die ich von geschlossenen örtlichen Schneidereien geerbt habe, wollte ich schon länger einen Wintermantel oder eine längere Jacke nähen. Allerdings fehlte mit hierzu bisher die Disziplin, weshalb ich nun gerne bei dem Sew-Along mitmachen möchte.
Der Nachteil meiner Coupons ist allerdings, dass ich aufgrund ihrer etwas eingeschränkt bin, da alle nur ca. gute zwei Meter lang sind.
Bereits im letzten Herbst habe ich mir "Meine Nähmode" von Simlicity gekauft, aus der die 1. beiden Fotos stammen. Ich befürchte jedoch, dass mein Stoff bei diesem Schnitt allerhöchstens für eine nicht allzu lange Jacke reichen würde, auch spricht mich der Schnitt nicht 100%ig an.
Sehr angetan war und bin ich immer noch von Allerleirauhs Mantel, wobei der Preis des Schnittes mit über 20 Euro eigentlich jenseits meiner Schmerzgrenze liegt.
Beim Durchstöbern der Inspirationsquellen der anderen Damen, bin ich heute bei der lieben Sabine auf diesen wunderschönen Schnitt von  Jamie Christina gestoßen, der es mir doch sehr angetan hat. Sicher müsste ich auch hier mit meiner Stoffmenge zaubern, jedoch denke ich, dass ich mir diesen Schnitt leisten werde, bzw. mich davon inspirieren lassen  werde.

Die Inspirationsquellen der anderen Damen könnt ihr euch hier anschauen.

Impressum