Mittwoch, 28. Juli 2010

Und noch ein Top

Schon vor einiger Zeit habe ich mir diesen Schnitt hier bestellt und mir auch in unregelmäßigen Abständen Shirts daraus genäht. Das Wickeln allerdings stellt für mich jedes mal eine Herausforderung dar. Der Stoff, ein winziger Restecoupon aus Holland musste dafür herhalten. Auf jeden Fall ein Teil, dass meine Urlaubsgarderobe vervollständigen wird.

Freitag, 16. Juli 2010

Häkeltop

Bild hinzufügenAn den Häkelpassen kam ich auch nicht vorbei und so sind auf Hin- und Rückfahrt nach Frankrei zwei Passen entstanden. Ich habe die Tops in den letzten Tagen fertiggestellt. Eins hat bereits eine liebe Freundin zum Geburtstag bekommen.

Dienstag, 6. Juli 2010

Die kleine "Paul Noel"....


.....habe ich im letzte Sommer mit der lieben Elvira gegen Ackelei-Samen getauscht. In Terassennähe habe ich sie dann ausgepflanzt und etwas mit Reisig abgedeckt. Die Freude war sehr groß, als ich sie im Fühjahr nach diesem Mamut-Winter austreiben sah. Nun hat sie gerade mit einer Blüte geblüht. Nochmals vielen lieben Dank Elvira.

Sonntag, 4. Juli 2010

8. Stricktreff


Wie schreibt Birgit, die mich dazu inspiriert hat einen Stricktreff zu organisieren immer so schön: Masche für Masche ein gelungener Abend.

Der Kreis schließt sich und beginnt neu, die Runde ist durch und wir trafen uns an einem lauen Sommerabend bei mir auf der Terasse. Selbstverständlich treffen wir uns weiterhin jeden Montag, neue Gesichter sind gerne gesehen.

Samstag, 3. Juli 2010

Die Jungs....

..sind dankbare Träger meiner Kreationen
und wurden anlässich des Festes ebenfalls mit neuen Festtagsmonturen ausgestattet.

Leider hat sich das Schuhwerk des jüngsten Kindes als unbequem erwiesen und so wurden Teile des Festes von ihm barfuß bestritten.
Der Schnitt für die Kleinjungenmontur ist aus der Burda 05/10,
das Grossjungenoutfit ist nach dem Burdaschnitt 9812 genäht.

Donnerstag, 1. Juli 2010

Ein rauschendes Fest......


....durften wir am letzten Wochenende bei der Hochzeit unseres Neffens in den Weinbergen der Beaujolais erleben und das Tuch hatte endlich seinen Auftritt.

Lange war ich auf der Suche nach einem passenden Stoff für das Kleid. Fündig bin ich dann mit einem grün changierendem Wildseidenstoff geworden.

Leider hatte das Tuch nur einen kleinen Auftritt in der Kirche und am Abend, denn es war warm sehr warm. Selbst abends waren es noch 25 Grad.

Das Tuch habe ich dann zusammengelegt und in unserem Chalet in den Schrank geräumt, als ich es bei unserer Abreise in den Koffer räumen wollte habe ich im Schrank eine Motte gefunden :(
Kann mir jemand von euch einen Rat geben, was nun zu tun ist. Habe schon mal an einfrieren gedacht.

Impressum